Mittwoch, den 15. November 2017
19.30 Uhr

„Abfahrt 07:48 Uhr, Gleis 2, Ankunft ungewiss…“

Eine literarisch-musikalische Bahnfahrt des Lebens…

Der 42jährige Yves Perdon besteigt einen Zug und begegnet Menschen, Landschaften und Orten, die ihn über sich und sein eigenes Leben nachdenken lassen. Gehen Sie mit ihm auf eine Reise der besonderen Art, die teils heiter und lustig, teils sentimental und traurig wird, die Sie über ihr eigenes Leben nachdenken lässt….
Thorsten Friedrich hat die Geschichte um Yves Perdon geschrieben, John Claes bereichert diese Erzählung mit Gesang von Chansons, Kunstliedern und gehobenen Schlagern. Begleitet werden die Beiden am Klavier von Ralf Kettemann.
Steigen Sie ein, fahren Sie mit!

In der Pause servieren wir Getränke und einen kleinen Imbiss.

03 Bild für Plakat ohne Schriften

Mittwoch, den 13. Dezember 2017
19.30 Uhr

Ab in die Tanzdiele!
Moderierte Revue mit Gassenhauern aus den wilden 20er und 30er Jahren

In der Revue „Ab in die Tanzdiele!“ präsentiert die Sängerin und Cellistin Aglaja Camphausen mit ihrem Pianisten Ulrich van der Schoor Gassenhauer, Salonromanzen und Unterhaltungshits der 20er und 30er Jahre, die nur eins zum Thema haben: Zerstreuung!
Black Bottom, Onestepp, Charleston oder Tango – unzählige neue Tänze aber auch andere Formen des Zeitvertreibs fanden den Weg in die Metropolen Europas. Kinos, Kabaretts, Varietés und Nachtclubs schossen wie Pilze aus dem Boden. Die junge berufstätige Generation putzte sich heraus und gab sich mit allen Sinnen den neuen Vergnügungen hin. Texte und Musik dieser Zeit spiegeln diese Zeitwende wieder – frech, verrucht und frivol.
Aglaja Camphausen gelingt es mit Charme, Witz und Können die große Vielfalt der populären Lieder für ihr Publikum erlebbar zu machen.

In der Pause servieren wir Glühwein und einen kleinen Imbiss.

image

Kostenbeitrag je Veranstaltung 12.00 €

Dauer ca. 1,5 Stunden

Anmeldungen unter 02204/92190

info@bestattungshauskoziol.de